VIELFALT STÄRKEN + KONFLIKTE BEARBEITEN

Dort wo Vielfalt aktiv gelebt und positiv erfahr­bar gemacht werden soll, braucht es sowohl eine umfas­sende Kultur der Anerken­nung als auch eine gestärkte Konflikt­kul­tur.

Durch die unter­schied­li­chen Angebote aus den Berei­chen Anti-Bias-Training sowie Konflikt­be­ar­bei­tung werden Kennt­nisse und Fähig­kei­ten für ein vorur­teils­be­wuss­tes, Vielfalt stärken­des und konflikt­sen­si­bles Handeln vermit­telt.

Anti-Bias-Workshops leben von ihren gruppen­dy­na­mi­schen Prozes­sen, da es um ein gemein­sa­mes Von- und Mitein­an­der­ler­nen geht. Es gilt, eine Sensi­bi­li­sie­rung im Umgang mit Unter­schie­den, Vorur­tei­len und Macht zu erarbei­ten, um Einsei­tig­kei­ten sowie Diskri­mi­nie­rung im eigenen Wirkungs­be­reich aktiv abzubauen und eine Kultur der Anerken­nung zu entwi­ckeln.

Fortbil­dun­gen im Bereich Konflikt-Präven­­tion setzen bei der Stärkung persön­li­cher Fähig­kei­ten an und vermit­teln Handlungs­mög­lich­kei­ten, um eine konstruk­tive Konflikt­kul­tur aufzu­bauen.

Bei konkre­ten Fällen von Mobbing in einer Einrich­tung bzw. Gruppe stehe ich als Berater und Vermitt­ler zur Verfü­gung, um diese – für alle Betei­lig­ten – schädi­gende Situa­tion schnell zu verbes­sern.

Zur Durch­füh­rung der Workshops, Fortbil­dun­gen und Beratun­gen komme ich gerne in Ihre Einrich­tung oder suche für Sie ggf. passende Räumlich­kei­ten. Eine Übersicht über offene Workshops und Seminare finden Sie im Jahres­pro­gramm 2017.

Ausge­hend von meinem Lebens­mit­tel­punkt in Karls­ruhe arbeite ich mit Auftraggeber*innen aus Baden-Württe­m­­berg, Bayern, Süddeutsch­land und darüber hinaus zusam­men.